Fisiotek 3000 TS

BROCHURE DATENBLATT

Drei in einem: Fußgelenk, Hüfte und Knie

Artikel Nr : F3TS

Beschreibung

Das Modell Fisiotek 3000 TSwird für die Mobilisierung von Knie- und Hüftgelenken durch die Beuge- und Streckungsbewegung sowie desFußgelenks mit der Bewegung der plantaren und dorsalen Beugung eingesetzt: Diese Besonderheit macht dieses Modell zum einzigen Gerät auf dem Markt mit diesen Eigenschaften. Alle programmierbaren Funktionen des Geräts stehen sowohl für das Knie- und Hüftgelenk, wie auch für das Fußgelenk zur Verfügung. Durch die asymmetrische Struktur des Rahmens können anatomisch korrekte Bewegungen ausgeführt werden: Für die Positionierung muss die Länge des Beins des Patienten bekannt sein. Diese wird vom Trochanter major bis zum Malleolus lateralis gemessen. Die Rehabilitation kann mit Gliedmaßen mit einer Länge zwischen 72 und 100 cm durchgeführt werden. Darüber hinaus ist ein Zubehörteil für Gliedmaßen unter 72 cm erhältlich, mit dem auch Patienten mit Gliedmaßen mit einer Länge von lediglich 61 cm behandelt werden können. Die Programmierung des Geräts kann auf zwei Arten erfolgen:

  • über die Programmierkonsole;
  • über die mobile Programmierungstastatur.

Beide Vorrichtungen liefern mit der neuen Graphik mit den zahlreichen selbsterklärenden Symbolen eine hohe Eindeutigkeit der Bilder und ermöglichen eine einfache und intuitive Benutzung. Durch die Programmierung der Funktionen können die unterschiedlichen Rehabilitationsanforderungen erfüllt werden. Dies ermöglicht patientenspezifische Eingriffe mit der entsprechend höheren therapeutischen Wirksamkeit.

Mobile Programmierungstastatur: Mit der mobilen Programmierungstastatur kann der Patient, soweit möglich und wenn er dies wünscht, aktiv in die Rehabilitationstherapie eingebunden werden. Auf der Tastatur befinden sich alle Tasten für die Programmierung des Geräts sowie die Tasten START & STOP für die Steuerung der Bewegung. Die mobile Programmierungstastatur und die Tastatur START&STOP sind untereinander austauschbar, da sie über den gleichen Stecker verfügen.

Programmierungskonsole: Mit der Konsole können die Funktionen des Fisiotek programmiert werden. Das kognitiv gestaltete Display liefert eine hohe Bildschärfe, u.a. auch durch die graphischen Symbole, die die Eindeutigkeit erhöhen und intuitiv verständlich sind.

Fernbedienung START & STOP: Über die Tasten Start & Stop ist der Patient in der Lage, die Gerätebewegung vollständig zu kontrollieren.

Technische Daten

Versorgung: 85 ÷ 260 V ~ 50 ÷ 60 Hz.
Elektrische Sicherheit: Klasse 1B Standard EN 60601-1
Elektromagnetische Verträglichkeit: Gruppe 1 Klasse B Standard EN 60601-1-2
Klassifizierung gemäß Richtlinie EEC 93/42: Klasse IIa
Gewicht: Kg. 14

Programmierbare Funktionen

  • Breite Beuge-Streckbewegung Knie von 0° bis 110°
  • Bewegungsbreite Hüfte von 7° bis 115°
  • Bewegungsbreite Fußgelenk von 20° bis 40°
  • Geschwindigkeit in der Beugung
  • Geschwindigkeit in der Streckung
  • Kraft
  • Arbeitszeit
  • automatische Erhöhung Beugungswinkel
  • automatische Erhöhung Streckungswinkel
  • Pause in Beugung
  • Pause in Streckung
  • Warm Up (mit spezifischer Taste)
  • Grenzwert für automatische Erhöhung in Beugung
  • Grenzwert für automatische Erhöhung in Streckung
  • Wiederholungen auf Grenzwert Beugung
  • Wiederholungen auf Grenzwert Streckung

Memory Card: Für die Speicherung der für jeden Patienten programmierten Parameter und Verfolgung der erreichten

Fortschritte Fußauflage: Die Auflage für den Fuß kann eingestellt werden, damit das Fußgelenk des Patienten in der bequemsten Position abgelegt werden kann.

Zubehör

Mobile Programmierungstastatur

Fernbedienung START & STOP

Wagen für innenbereiche

Memory Card

Zubehöreinrichtungen für kurze gliedmassen von unter 72 cm länge

Wann wird eingesetzt ?

Therapeutische chirurgische Pathologien:

  • Wiederherstellende Chirurgie der Extensoren des Kniegelenks
  • Meniskusresektion und Meniskusnäthe
  • Chirurgische Behandlungen von Frakturen und Pseudarthrosen
  • Osteotomie
  • Hüft- und Knieprothesen
  • Arthrolysen

Die Gründe, die für sprechen?

  • Fisiotek 3000 wird in der Rehabilitation für die Wiedererlangung der Beweglichkeit der Gelenke sowohl bei chirurgisch wie bei nicht chirurgisch behandelten Pathologien eingesetzt. Die Linie wird damit den Anforderungen einer großen Anzahl von Patienten gerecht.
  • Die interne Software ermöglicht mit den neuen programmierbaren Funktionen eine einfache und hilfreiche patientenspezifische Anpassung der Therapie und unterstützt damit eine bequeme, stufenweise und effiziente Wiedererlangung der Gelenkmobilität.
  • Die Linie wurde unter Einsatz von qualitativ hochwertigen Materialien wie Aluminium und rostfreiem Edelstahl entwickelt, die eine langfristige Einsatzbereitschaft gewährleisten. Der lineare Rahmen und der harmonische Aufbau der Modelle beeindruckten den Patienten und erhöhen sein Vertrauen.
  • Mit der Fernbedienung START & STOP und der mobilen Programmierungstastatur (optional) wird eine doppelte Kontrollmöglichkeit der Gerätebewegungen gewährleistet: Diese beiden mobilen Einheiten sind untereinander austauschbar, da sie über den gleichen Stecker verfügen.
  • Alle Modelle der Linie 3000 verfügen über die Funktion Warm Up, mit der das Gelenk vor dem Beginn der tatsächlichen Therapie aufgewärmt werden kann.